Bobtail

Bobtail

Der Begriff "Bobtail" bedeutet so viel wie "Stummelschwanz". Der Überlieferung nach musste man einst in England nur für Hunde Steuern zahlen, die eine Rute hatten. Daher vermutet man, dass sein Stummelschwanz der Grund für die Beliebtheit und Ausbreitung dieser Rasse war. Der korrekte Name des Hundes lautet allerdings "Old English Sheepdog". Generell liegt die Herkunft des Bobtail im Dunkeln, man weiß nur dass er, wie auch der Collie, Schafhüter in Großbritannien war. Vom Charakter her ist er ein gescheiter und lebhafter Hund, kann aber aufgrund seiner früheren selbständigen Arbeit durchaus stur sein.

Die Augen des Bobtail neigen zu Entropium, darunter versteht man das Einrollen eines Lides (in der Regel das Unterlid). Aus diesem Grund sollten Sie ihm regelmäßige Augenpflege zukommen lassen. Wie bei allen Hunden ist auch eine regelmäßige Zahnpflege notwendig.

Der Bobtail hat hängende, dicht behaarte Ohren wodurch die Belüftung des Innenohres erschwert wird. Eine regelmäßige Ohrenpflege ist ratsam.

Bei diesem zottelhaarigen Hund ist konsequente Fellpflege ein Muss. Darüber hinaus scheren viele Bobtailhalter ihr Tier, da anders ein Verfilzen des Fells nicht mehr zu verhindern ist.

Bei großen Hunden, wie auch beim Bobtail, sollte man frühzeitig Hüftgelenksdysplasie (HD) durch Ihren Tierarzt ausschließen bzw. behandeln lassen.
* zzgl. Versandkosten