Cocker Spaniel

Cocker Spaniel

Dieser Hund hat seinen Namen von der "Waldschnepfe" (= "woodcock") zu dessen Jagd er gezüchtet wurde. Der Name "Spaniel" zeigt, dass er ursprünglich von spanischen Hunden abstammt. Ein Cocker ist ein temperamentvoller, fröhlicher, anhänglicher und sensibler, aber zuweilen etwas eigensinniger Hausgenosse. Er gibt einen guten Spielkameraden für Kinder ab und kann auch in der Stadt gehalten werden solange er nur genügend Bewegung im Freien hat.

Der Cocker neigt zu Übergewicht. Aus diesem Grund ist auf sein Gewicht genau zu achten. Übergewicht mit all seinen gesundheitlichen Folgen sollte möglichst vermieden werden. Bereits aufgetretenem Übergewicht ist gegenzusteuern

Da das schimmernde Fell des Cocker Spaniels schnell verkletten kann, sollte es regelmäßig nach Spaziergängen durch den Wald oder Feld gebürstet werden (Fellpflege). Wie bei allen Hunden ist auch eine regelmäßige Zahnpflege notwendig. Cocker Spaniel haben auffällig lange Ohren, die praktisch keine Belüftung der Gehörgänge zulassen. Daher besteht die Gefahr von chronischen Ohrentzündungen. Eine konsequente Ohrenpflege ist bei diesem Hund ein Muss. Die Augen des Cockers sind sehr empfindlich, er neigt zu Augenerkrankungen. Aus diesem Grund sollten Sie ihm regelmäßige Augenpflege zukommen lassen.

Betreibt ihr Cocker Hundesport werden seine Gelenke stark belastet und Sie sollten ihm zusätzlich zum täglichen Futter Produkte zur Vorsorge gegen Gelenkbeschwerden geben. Achten Sie darauf, dass er besonders während der Wachstumsphase nicht überfordert wird.

Da er auch eine Anlage zu Hüftgelenksdysplasie (HD) hat ist es wichtig, diese Diagnose frühzeitig durch Ihren Tierarzt auszuschließen, bzw. behandeln zu lassen.
* zzgl. Versandkosten