Foxterrier

Foxterrier

Der Foxterrier wurde in England von Schäfern eingesetzt um den den Fuchs aus dem Bau zu treiben, damit dieser erlegt werden konnte. Die Rasse entstand vermutlich im 18. Jahrhundert. Es entwickelten sich zwei Varianten: Kurz- und Drahthaar Foxterrier. Der Ursprung beider Hunde ist der gleiche, doch ist die rauhaarige Variante wahrscheinlich auf eine Kreuzung zwischen Kurzhaar-Fox und dem rauhaarigen englischen Terrier zurückzuführen. Der Foxterrier ist ein selbstbewusster, robuster und umgänglicher Hund, der intelligent, arbeitsfreudig, leistungsfähig, verträglich und wachsam ist. Der Terrier hat nach wie vor einen ausgeprägten Jagdtrieb und ist für Hundesport gut geeignet.

Der Foxterrier ist ein pflegeleichter Hund, einmal wöchentliche Fellpflege ist ausreichend. Während der Glatthaar den Haarwechsel in Frühjahr und Herbst alleine vollzieht, muss der Drahthaar artgerecht getrimmt werden. Wie bei allen Hunden ist auch eine regelmäßige Zahnpflege notwendig.

Die Augen des Foxterriers sind sehr empfindlich, er neigt zu Augenerkrankungen. Aus diesem Grund sollten Sie ihm regelmäßige Augenpflege zukommen lassen.

Betreibt ihr Tier Hundesport werden seine Gelenke stark belastet und Sie sollten ihm zusätzlich zum täglichen Futter Produkte zur Vorsorge gegen Gelenkbeschwerden geben. Achten Sie darauf, dass er besonders während der Wachstumsphase nicht überfordert wird.
* zzgl. Versandkosten