Großer Münsterländer

Großer Münsterländer

Der Ursprung des Großen Münsterländer geht sehr wahrscheinlich auf den mittelalterlichen "Habichtshund" zurück. Aus diesem Grund ist er auch heute noch ausgezeichnet als Apportier- und Wasserhund für die Jagd auf Wachteln geeignet.

Der Großer Münsterländer zählt zur Familie der langhaarigen deutschen Vorstehhunde, deren planmäßige Zucht gegen Ende des 19. Jahrhunderts begann. Sein Fell ist lang und dicht, weshalb regelmäßige Fellpflege erfolgen sollte damit das Haar glänzend bleibt. Wie bei allen Hunden ist auch eine regelmäßige Zahnpflege notwendig.

Die Rasse hat hängende, dicht behaarte Ohren wodurch die Belüftung des Innenohres erschwert wird. Eine konsequente Ohrenpflege ist bei diesem Hund ratsam.

Generell sind beim Großen Münsterländer wenige Gesundheitsprobleme bekannt. Wenn er seinen Jagdtrieb ausleben kann, ist er ein ausgeglichener und freundlicher Familienhund.
* zzgl. Versandkosten