Mops

Mops

Der Mops stammt aus dem Kaiserreich China, wo er vor mehr als 2000 Jahren aus doggenähnlichen Hunden herausgezüchtet wurde. Im 16. Jahrhundert kamen seine Vorfahren mit der Ostindischen Gesellschaft in die Niederlande. Von dort breitete er sich in den „Salons“ der Damen aus. Der robuste, kompakte Mops ist ein angenehmer Begleithund. Er ist intelligent, verspielt und ein ausgezeichneter Familienhund. In der Regel kennt der Mops keine Aggression, weshalb er auch ideal für Familien mit Kindern ist.

Der Mops hat glattes, kurzes, weiches und glänzendes Haar. Daher ist einmal wöchentliche Fellpflege ausreichend. Er hat zuchtbedingt einen leichten Vorbiss, das heißt, der Unterkiefer steht etwas vor. Daher ist beim Mops eine regelmäßige Zahnpflege notwendig.

Der Mops hat eine hohe Lebenserwartung. Daher kann Ihr Hund im höheren Mopsalter unter typischen Alterserscheinungen, wie Gelenkbeschwerden leiden. Frühzeitige Gabe von Produkten zur Vorsorge gegen Gelenkbeschwerden kann diese Probleme vermeiden oder zumindest verzögern. Achten Sie auch darauf, dass Ihr Hund besonders während der Wachstumsphase nicht überfordert wird.

Der Mops ist hat einen rundlichen Kopf und eine kurze Schnauze mit leicht hervorstehenden Augen. Deshalb kann es zu Problemen mit der Atmung kommen. Insbesonders bei heißem Wetter und körperlicher Belastung kann es zur Atemnot kommen.
* zzgl. Versandkosten