Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Allergie bei der Katze

Die Haut der Katze kann auf äußere und innere Reize mit Allergien reagieren. Diese können unter anderem ausgelöst werden durch Flohbisse, Zecken, Milben oder Hautpilze, aber auch Futter kann zu einer Allergie führen.

Bestimmte Verhaltensweisen und Symptome bei einer Katze können zumindest einen Hinweis auf eine bestehende Allergie geben. Dazu zählen vermehrtes Kratzen, Juckreiz, kahle und eventuell entzündete Stellen, schlecht heilende Wunden und Durchfall. Linderung versprechen bei kleineren Reizungen oder Juckreiz natürliche Pflegesprays, die die Haut beruhigen und die Heilung unterstützen. Bei größeren Problemen suchen Sie bitte den Tierarzt auf.

Immer mehr Katzen zeigen auch eine Unverträglichkeit für Futtermittel, was sich ebenfalls durch Haut- und Fellprobleme als auch durch Durchfall und Erbrechen zeigen kann. In diesen Fällen sollten Sie ein Futter füttern, das nur aus einer Proteinquelle besteht, die die Katze bisher noch nicht kannte – wie zum Beispiel Strauß. Mittels eines Bluttests kann der Tierarzt prüfen, auf welche Umweltreize Ihre Katze allergisch reagiert. Er kann Sie auch mit speziellem Futter versorgen.

Allergien

* zzgl. Versandkosten